In unseren Beratungsgesprächen werden wir oft gefragt: Was macht ein Agile Coach den ganzen Tag? Wie wird man Agile Coach? Und warum ist dieses Jobprofil aktuell so stark nachgefragt?
Gerne geben wir ein paar Antworten in unserem ABS aktuell Blog.
Vor allem in der Startup Szene wird mit neuen englischen Fachbegriffen um sich geworfen: Scrum, Agile, XP, Kanban, DevOps, Planning Poker und vieles mehr. Oftmals steht man daneben und möchte sich nicht als „Neuling“ outen. Dabei wäre es nun auch für mittlere und große Unternehmen wichtig zu prüfen, welche der Methoden und Herangehensweisen für mehr Produktivität und Effektivität führen können.

Die Steinbeis Augsburg Business School bietet den Zertifikatskurs zum Agile Coach an. Das Wort „agil“ kennt man vielleicht nun schon ganz und versteht, dass es dabei um neue, flexible Wege geht. Dennoch: Es geht um so viel mehr als um Flexibilität. Es geht um einen ganzen Kulturwandel Richtung Agiles Arbeiten. Nehmen Sie einen Bleistift: Versuchen Sie ihn zu biegen – das geht ein kleines Stück. Doch am Ende bricht er oder springt sofort in die ursprüngliche Form zurück. Flexibel zu sein genügt also nicht. Ziel der Agilität ist also ein wenig mehr als das.
Aber was macht nun ein Agile Coach eigentlich genau? Und warum ist dieses Berufsbild gerade so gefragt? Benötigt man dafür eine Coaching Ausbildung? Und wo werden Agile Coaches eingesetzt?
Gerne geben wir Ihnen Antworten auf die wichtigsten Fragen. Zunächst muss man aber verstehen, woher die Denkweise Agil kommt.

WAS BEDEUTET AGIL?

In unseren Beratungsgesprächen werden wir oft gefragt: Was macht ein Agile Coach den ganzen Tag? Wie wird man Agile Coach? Und warum ist dieses Jobprofil aktuell so stark nachgefragt?
Gerne geben wir ein paar Antworten in unserem ABS aktuell Blog.
Vor allem in der Startup Szene wird mit neuen englischen Fachbegriffen um sich geworfen: Scrum, Agile, XP, Kanban, DevOps, Planning Poker und vieles mehr. Oftmals steht man daneben und möchte sich nicht als „Neuling“ outen. Dabei wäre es nun auch für mittlere und große Unternehmen wichtig zu prüfen, welche der Methoden und Herangehensweisen für mehr Produktivität und Effektivität führen können.

JETZT COACHING TOOL #1 KOSTENLOS SICHERN

Nummer 1 Innovation Tool
ZUM COACHINGTOOL

WAS ZEICHNET EINE AGILE ORGANISATION AUS?

Eine agile Organisation ermöglicht agile Arbeitsweisen. Diese zeichnen sich durch explorative Vorgehensweisen, Lernen, Selbststeuerung und Selbstorganisation aus. Vielmehr müssen das Management, die Prozesse und die Strukturen auch außerhalb einer agilen Projektorganisation einen “agilen Mindset” besitzen.

Größere Unternehmen stehen also vor einem großen Change Projekt, wenn sie agile Methoden wie Scrum zum Beispiel einführen wollen. Es werden gewohnte Hierarchien, Zuständigkeiten, Werte und Prinzipien neu strukturiert. Agilität verändert Unternehmen dauerhaft und damit auch die Haltungen, Erwartungen, Werte und Prinzipien der Führungskräfte und Mitarbeiter. Und genau dafür ist ein Agile Coach sehr hilfreich.

Was macht ein Agile Coach – welche Rollen hat ein Agile Coach?
Im Wesentlichen arbeitet der Agile Coach in drei sich ergänzenden Rollen, nämlich als fachlicher Berater, als Organisationsentwickler und als Coach. Gerne erklären wir diese Rollen genauer:

Als Berater unterstützt der Agile Coach, den richtigen Weg für das Unternehmen zu finden. Welche Vorgehensweisen sind für die aktuellen Herausforderungen passend? Welche weniger? Als Agile Coach beraten Sie das Top Management. Sie verstehen es die richtigen systemischen Impulse zu setzen.
Welche bestehenden Prozesse verbessert werden können, wird der Agile Coach ebenfalls aufzeigen.

Damit ein agiles Vorgehen auch wirklich tief verankert ist, müssen Strukturen und Rollen in der Organisation angepasst werden. Dies erfordert oftmals ein professionelles Vorgehen als Organisationsentwickler bzw. Change Manager. Als Agile Coach sorgen Sie dafür, dass nicht nur eine agile Kultur implementiert wird, sondern Sie sorgen in Ihrer Rolle als Agile Coach auch, dass Organisationsstrukturen angepasst werden. Hierarchien, Machtsysteme, langgelebte Rangordnungen werden dabei gefährdet. Als Agile Coach haben Sie in Ihrer Agile Coach Ausbildung gelernt damit umzugehen.

Nummer 1 Innovation Tool

JETZT COACHING TOOL #1 KOSTENLOS SICHERN

ZUM COACHINGTOOL

In jedem Change Projekt gibt es Widerstände. Diese folgen aus diversen Sorgen der Mitarbeiter Sie nehmen diese als Agile Coach ernst. Vor allem bei der Rollenveränderung kann eine Begleitung durch einen Agile Coach in Coachinggespräch sehr hilfreich sein. Er begleitet die Key Player und erarbeitet mit ihnen Lösungen gemeinsam. Er unterstützt dabei, alte Verhaltensweisen aufzuzeigen, loszulassen und neue motiviert anzunehmen.
Insgesamt kann man also sagen, dass der Agile Coach:

  • Die agilen Ansätze theoretisch fundiert und aus der Praxis genau kennt und dieses Wissen an Unternehmen vermittelt.
  • sicher stellt, dass mit der Einführung und Umsetzung ein echter Mehrwert geschaffen werden kann und dabei auf klare Ziele des Unternehmens achtet.
  • die Prinzipien und Werte des agilen Arbeitens berücksichtigt und vor allem deren Einhaltung überwacht.
  • Den Change der Unternehmen professionell begleitet, so dass dieser am Ende ein Erfolg wird.

Der agile Coach sorgt also für die Prozesssteuerung und Einhaltung der agilen Arbeitsweise. Er unterstützt die einzelnen Personen dabei, die neuen Rollen einzunehmen, altes loszulassen und die neuen Werte wie Transparenz zu leben. Und gerade hier können Coaches unterstützen – eine Funktion, die sicherlich viele Coaching-Kompetenzen erfordert und sich auf Werte und Prinzipien stützt, die den agilen Werten* in vielerlei Hinsicht ähneln. Je nach Auftrag und Ausgestaltung könnten zusätzlich auch Beratungs- und Trainerkompetenzen notwendig sein.

Nummer 1 Innovation Tool

JETZT COACHING TOOL #1 KOSTENLOS SICHERN

ZUM COACHINGTOOL

Was können Sie nun konkret tun, um Ihre Organisation oder Ihr Team bei der Agilität zu unterstützen?

Das ADAPT-Modell aus der Scrum-Lehre kann sehr hilfreich sein, um die einzelnen Schritte besser zu verstehen.
A = Awareness – als erstes muss eine Unzufriedenheit mit der aktuellen Situation durch Kennzahlen etc. geschaffen werden.
D = Desire – daraus muss ein Wunsch entstehen, agiler zu arbeiten.
A = Ability – nun geht es darum, Trainings und Coachings anzubieten, um die nötigen Fähigkeiten im Team zu erlernen.
P = Promotion – Zeigen Sie in Ihrem Unternehmen, wie gut es läuft. Eine „Agile Safari“ kann helfen, unverbindlich das neue anderen zu zeigen.
T = Transfer – Das ganze Unternehmen, Team etc. sollte nun in die Transformation gehen. Starten Sie hier keine bereits bekannten Change Kommunikationen, sondern zeigen Sie Ihre bisherigen Erfolge mit Zahlen und Fakten.

An der Steinbeis Augsburg Business School haben Sie die Möglichkeit sich zum SCRUM Master zertifizieren zu lassen oder Sie können die renommierte Ausbildung zum Agilen Coach in 7 Modulen durchlaufen-inkl. Scrum Master Zertifizierung.
So erhalten Sie das weltweit gültige EXIN Zertifikat zum SCRUM Master und eine Ausbildung zum Certified Agile Coach. Dabei lernen Sie in der Ausbildung zum Agile Coach wie Sie… (mehr Infos hier klicken)

Steinbeis, Seminare Steinbeis, Zertfikatskurs Steinbeis, Fortbildung Management, Schulungen Steinbeis in München, Hamburg, Berlin, Frankfurt, Hannover, Stuttgart, Köln, Bonn München, Augsburg, Wolfsburg, Kiel, Bremen, Essen, Dortmund, Düsseldorf, Nürnberg, Leipzig

HABEN SIE DAS ZEUG ZUM COACH?

HIER HERAUSFINDEN
Steinbeis, Seminare Steinbeis, Zertfikatskurs Steinbeis, Fortbildung Management, Schulungen Steinbeis in München, Hamburg, Berlin, Frankfurt, Hannover, Stuttgart, Köln, Bonn München, Augsburg, Wolfsburg, Kiel, Bremen, Essen, Dortmund, Düsseldorf, Nürnberg, Leipzig
Steinbeis, Seminare Steinbeis, Zertfikatskurs Steinbeis, Fortbildung Management, Schulungen Steinbeis in München, Hamburg, Berlin, Frankfurt, Hannover, Stuttgart, Köln, Bonn München, Augsburg, Wolfsburg, Kiel, Bremen, Essen, Dortmund, Düsseldorf, Nürnberg, Leipzig
Steinbeis, Seminare Steinbeis, Zertfikatskurs Steinbeis, Fortbildung Management, Schulungen Steinbeis in München, Hamburg, Berlin, Frankfurt, Hannover, Stuttgart, Köln, Bonn München, Augsburg, Wolfsburg, Kiel, Bremen, Essen, Dortmund, Düsseldorf, Nürnberg, Leipzig