Was ist Talente Management? Definition Talent Management:

Demografischer Wandel, Fachkräftemangel, War of Talents, Wertewandel, Urbanisierung und Landflucht sind nur einige der Buzzwords, die Unternehmen in heutigen Zeiten im HR beschäftigt. Um trotz dieser Entwicklungen und Trends qualifizierte Mitarbeiter zu finden und letztlich binden zu können, müssen Anstrengungen im Talentmanagement unternommen werden.

Talentmanagement, darunter versteht man, laut Definition des Gabler Wirtschaftslexikons, intern und extern gerichtete Strategien, Methoden und Maßnahmen, mit denen ein Unternehmen sicherstellt, dass die für den Geschäftserfolg kritischen Schlüsselpositionen mit den richtigen Mitarbeitern besetzt sind: „Das zielorientierte Handeln, um Talente zu entdecken, zu gewinnen, zu entwickeln, zu fördern, optimal zu platzieren und an das Unternehmen zu binden.“

Was ist ein Talent? Die Definition Talent:

Nach der Definition des Steinbeis Institute for Effective Management ist ein Talent eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter eines Unternehmens, der eine elementare, unverzichtbare Rolle einnehmen könnte. Würde dieses Talent von heute auf morgen gehen, würde eine wichtige Ressource, eine unersetzbare Kompetenz, oder besonderes Wissen abwandern. Talente sind somit nicht nur die High Performer oder der Nachwuchs, sondern alle Mitarbeiter die eine Inselqualifizierung, besonderes Wissen, Kenntnisse oder Kompetenzen besitzen.

Worum geht es beim Talent Management?

Im Wesentlichen umfasst das Talent Management das Rekrutieren, Identifizieren, Entwickeln und binden von Key Players. Talent Management umfasst somit alle Handlungen des Personalmarketings der Mitarbeiterbindung sowie der Entwicklung von Talenten.

Zu Beginn ist es ratsam Anforderungen an ein Talent festzulegen. Diese Anforderungen sollten im Idealfall Kompetenzprofile enthalten, die aus der Unternehmensstrategie abgeleitet werden, damit die Talente an den Bedürfnissen des Unternehmens angepasst entwickelt werden. Zudem sollten Sie sich auch fragen, woran Sie Ihre Talente genau erkennen können.

Nachdem Sie für Ihre Organisation festgelegt haben, welche Merkmale ein Talent für Sie hat, stellt sich nun die Frage, wie Sie ein Talent entdecken können. Hierbei unterscheiden wir zwischen dem internen Talent Scouting und dem externen Talent Scouting.

Das interne Talent Scouting befasst sich mit der Frage, wie Sie Talente innerhalb Ihres Unternehmens finden. Können sich Talente selbständig bei Ihnen melden (Push Prinzip) und/ oder werden sie von den direkten Führungskräften oder Kollegen benannt (Pull Prinzip).

Beim externen Talent Scouting rückt die Frage in den Mittelpunkt, wie sie externe Talente finden. Vor allem gilt es hier Maßnahmen abzuleiten, die Ihr Unternehmen für externe Talente besonders attraktiv macht.

Weitere Informationen zu externen und internen Talent Scouting Maßnahmen erhalten Sie in unserer Studie Talente 2025 – Studie zum Talentmanagement in Bayrisch-Schwaben.

Die Mitarbeiterbindung stellt eine zentrale Frage in den Mittelpunkt: Wie können Sie Spitzenkräfte von der Abwanderung abhalten? Aus unserer Erfahrung an der Business School haben sich dabei vier Hauptfelder gebildet, die ebenfalls bei einem professionellen Talente Management in Erwägung gezogen werden sollten. Dazu gehört das positive Arbeitsumfeld, passende Compensation & Benefits Vereinbarungen, eine moderne Arbeitsweise sowie ein gewisses Involvement in die Organisation. Mehr Informationen, wie Sie eine erfolgreiche Mitarbeiterbindung durchführen können, finden Sie in unserer umfangreichen Checkliste zur Mitarbeiterbindung.

Mitarbeiterinnen, Mitarbeiter und vor allem Talente wollen ihre Potenziale entfalten. Gezielte Weiterbildungen und Persönlichkeitsentwicklung kann ihnen dabei helfen. Holen Sie sich Inspiration zur Talententwicklung in unserer Studie Talente 2025.

Wie sieht das Talent Management Konzept bei Unternehmen in der Praxis aus?

Um diese Frage zu beantworten entstand in Zusammenarbeit mit Christian Gebler (Gründer von Talente für die Region), Andreas Renner (Leiter des Steinbeis Institutes for Effective Management) und Dr. Philipp Rodrian (Academic Director der Augsburg Business School) eine umfangreiche Studie zum Thema Talente Management. In Zuge dieser Studie wurden über 100 Führungskräfte in der Region Bayrisch-Schwaben interviewt. In den Gesprächen wurden Top-Führungskräfte und Personalentscheider zu Prozessen, Strategien und Maßnahmen im Talentmanagement befragt – von der Identifizierung, über die Entwicklung bis hin zur Bindung ihrer Talente.

Von der Unternehmensstrategie zur Talentstrategie

Ein erfolgreiches Talentmanagement identifiziert Talente frühzeitig. Dadurch können die Leistungsträgerinnen und -träger frühzeitig und nachhaltig von heute und morgen an die Bedürfnisse der Firma angepasst entwickelt werden. Zu berücksichtigen sind Themen, wie Potenziale der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Nachfolgeregelungen, Kompetenzprofile im Hinblick auf die Unternehmensstrategien und die Besetzung von strategisch wichtigen Positionen sowie Projekten.

Erfolgreiches Talentmanagement nur bei 20% der befragten Unternehmen

Knapp 20% der Studienteilnehmer geben an, ein erfolgreiches Talentmanagement zu betreiben und kontinuierlich auszubauen. Etwas mehr als die Hälfte machen dies intuitiv, d. h. es existieren Einzelmaßnahmen und Bemühungen, Personal zu entwickeln und zu binden, aber kein übergeordnetes Talentmanagement-Konzept. Dabei wird oftmals nicht zwischen Talenten und allen Mitarbeitern unterschieden. 30% sind bisher im Hinblick auf ein Talentmanagement noch nicht aktiv geworden.

Die Ergebnisse zeigen, dass viele Befragte mit dem Begriff „Talent“ noch ein wenig straucheln. Ein möglicher Grund hierfür ist, dass die Unternehmen „alle Mitarbeiter gleichbehandeln“ möchten und vor der Differenzierung und Hervorhebung einzelner Talente zurückschrecken. Die Gefahr besteht für viele Unternehmen darin, dass ohne ein neutrales und objektives Paradigma, nach dem Beförderungen oder Stellenbestzungen vorgenommen werden, schnell der Vorwurf von betriebsinternen Seilschaften und unlauteren Bevorzugungen laut werden könnte.

Fehlendes Talentmanagement kann gerade mittelständische Unternehmen hart treffen

Darüber hinaus haben die erhobenen Daten ergeben, dass die Unternehmensgröße ein distinktes Merkmal hinsichtlich Talentförderung und Mitarbeiterbindung darstellt: Kleinere Einheiten verfügen seltener über ein professionelles Talente Management, da sie durch die Größe der Organisation nicht dazu „gezwungen“ werden. Dabei werden gerade kleine und mittelständische Unternehmen durch das Abwandern von Talenten hart getroffen. Gleichzeitig könnten mit geringem Ressourcenaufwand die wichtigsten Säulen eines Talentmanagements installiert und stetig optimiert werden.

Nähere Informationen zu den Ergebnissen erhalten Sie in unserer Studie „Talente 2025“.

Wie unterstützt Sie die ABS zum Thema Talente Management?

PE OUTSOURCING

Mit dem Fullservice – Paket – Beratung, Coaching und Business School

Wir unterstützen Sie bei Ihrer Personalentwicklung und auf dem Weg in ein innovatives und digitales Unternehmen. Wir unterstützen Sie bei der Personalentwicklungsarbeit von Trainingsprogrammen bis hin zum kompletten Akademie-Management und PE Outsourcing Prozessen. Nutzen Sie die Erfahrung von Steinbeis als Full-Service Anbieter von Strategie, Planung, Umsetzung und Messung Ihrer Personalentwicklung dank innovativer SMART Technologie und Herzblut aus Augsburg. Entdecken Sie unsere vier Kernkompetenzbereiche:

  • Sie wollen eine perfekte Personalentwicklung, die Ihnen gleichzeitig finanziellen Spielraum lässt?
  • Weiter an Ihrer Arbeitgebermarke arbeiten?
  • Talente halten?
  • Weniger Administrationsarbeit und Ihren Mitarbeitern modernste IT-Systeme anbieten?
  • Sie wollen, dass Ihre PE unterstützt wird und die Trends der Zeit schnell umsetzen kann? Sie wollen vielleicht sogar eine eigene Akademie mit Ihrem Namen haben?

/// WIR BIETEN IHNEN:

Professionelle Personalentwicklung und eine firmeneigene Akademie als WHITE LABEL Lösung.

1. Oboarding

  • Onboarding neuer Mitarbeiter
  • Unterrichtsnachweise
  • Compliance Schulungen
  • Aufklärung über Datenschutzthemen

2. Analyse & Feedback

  • Potenzialanalysen
  • Kompetenzanalysen und 360°-Tests
  • Mitarbeiter-Jahresgespräche
  • Meditation & Konfliktmanagement Systeme
  • Psychische Gefährdungsbeurteilung

3. Transformationen

  • Trainingsprogramme & Zertifikatskurse
  • Zertifikatskurs zum Personalentwickler
  • Coaching & Mentoring Konzepte
  • Digital Learning Plattform Careertraining Onnline
  • E-Learning Produktion
  • Innovation Lab
  • Shared Service Center

4. Controlling

  • Mitarbeiterbefragungen
  • Dienstleistungsmanagement
  • Bildungscontrolling
  • Exit Gespräche