Steigen im Jahr 2022 die Insolvenzen in Deutschland an? Und wie eine Weiterbildung Rund um die Restrukturierung hilft?

Die Notwendigkeit einer Restrukturierung und einhergehend damit einer drohenden Insolvenz soll für das Jahr 2022 steigen. Der Kreditversicherer Atradius rechnet in Deutschland mit einer Erhöhung der Insolvenzen um 22 Prozent. Diese erschreckend hohe Zahl hängt vor allem mit der staatlichen Unterstützung vieler schwächelnder Unternehmen zusammen. Entfällt die staatliche Subventionierung, so sind die betroffenen Firmen nicht mehr überlebensfähig und müssen die Zahlungsunfähigkeit anmelden. Dieser Effekt geschieht insbesondere im kommenden Jahr 2022. Die Steinbeis Augsburg Business School bietet für Sie den Zertifikatskurs zum Restrukturierungsberater (m/w/d) an, welcher Sie vom Rest der Unternehmen, wie auch der BeraterInnen, abheben kann.

Wie kann eine Weiterbildung zum zertifizierten Restrukturierungsberater (m/w/d) den Unterschied für Ihr Unternehmen machen?

Zunächst sollten die zwei betroffenen Gruppen betrachtet werden. Zum einen sind da die sanierungsbedürftigen Unternehmen, welchen die Insolvenz und droht. Zum anderen sind es BeraterInnen, welche mit einer Weiterbildung zum Restrukturierungsberater (m/w/d) ihren persönlichen USP weiter schärfen möchten. Als Geschäftsführer, CFO oder kaufmännischer Leiter (jeweils m/w/d) bestimmen Sie die Richtung und Strategie im Unternehmen maßgeblich mit. Aufgrund der drohenden, hohen Anzahl von Unternehmensinsolvenzen sollten Sie sich mit der Thematik auseinandersetzen, wie Sie Ihr Unternehmen bereits vorher resturkurieren können, ohne in eine Krisensituation zu geraten. In unserem Zertifikatskurs zum Restrukturierungsberater (m/w/d) bekommen Sie das topaktuelle Handwerkzeug mit auf den Weg, diese Gefahr frühzeitig zu erkennen und eine kurz-, sowie eine mittelfristige Anpassung an Ihre Strategie durchzuführen. Weiter erlernen Sie von Dr. Dr. Stefan Hohberger Methoden und Modelle, welche in Ihrem Unternehmen in verschiedenen Sanierungsphasen beschreiben, und Sie erfahren, wie Sie anschließend Ihr Unternehmen erfolgreich durch eine Restrukturierung führen. Möchten Sie Ihr Unternehmen frühzeitig auf Krisensituationen vorbereiten? Dann nehmen Sie an unserem Zertifikatskurs Restrukturierungsberater (m/w/d) teil.

Weshalb Sie genau jetzt als UnternehmensberaterIn eine Weiterbildung im Bereich der Restrukturierung machen sollten, um eine Insolvenz rechtzeitig abzuwenden?

Die Anzahl der Insolvenzen wird im nächsten Jahr unverkennbar steigen. Ein Grund hierfür sind viele Zombiefirmen, die nur durch die staatliche Unterstützung weiter überleben. Als UnternehmensberaterIn öffnet sich hier ein Markt, welchen Sie durchaus in Betracht ziehen sollten. Mit einer Weiterbildung zum zertifizierten Restrukturierungsberater (m/w/d) stärken Sie neben Ihrem persönlichen USP Ihre Kompetenzen rund um die Sanierung. Ihnen ist es im Anschluss möglich, in Schieflage geratene Unternehmen erfolgreich aus der Krise zu führen. Sie erschließen ebenso ein völlig neues Marktfeld. Zusätzlich erhalten Sie durch das Steinbeis-Zertifikat ein renommiertes Verkaufsargument für Restrukturierungsberatung, da es häufig für NeueinsteigerInnen in diesem Gebiet ein Alleinstellungsmerkmal darstellt und Unternehmen von Ihrer Kompetenz überzeugt. Sie sind bereit neue Märkte zu erschließen und sich noch besser zu verkaufen? Dann nehmen Sie an unserem Zertifikatskurs Restrukturierungsberater (m/w/d) teil und heben Sie sich von anderen BeraterInnen ab.

Sind Sie neugierig auf eine erstklassige Zertifizierung in der Restrukturierung von Unternehmen? Mehr Informationen erhalten Sie hier