Thema der Woche: 10 #healthy & #happy Tipps für den Arbeitsalltag

Das ABSpotlight dieser Woche kurz und knapp: Andreas Renners 10 Tipps für mehr Ausgeglichenheit und gute Laune im Arbeitsalltag.

ABSpotlight happy Büro Augsburg Business School Andreas Renner

 

  1. Verabschieden Sie sich von der Schlummertaste. Auch wenn wir uns einbilden, „nur noch 5 Minuten“ würden helfen und uns noch das letzte Quäntchen Entspannung liefern – es ist eine bittere Lüge. Besonders dann, wenn Sie beim ersten Weckerklingeln eigentlich wach sind, aber aus Bequemlichkeit nochmal „snoozen“. Stehen Sie direkt auf und starten Sie in den Tag – die Schlummer Minuten, die Sie sparen, können Sie viel besser für ein Frühstück investieren.
  2. Nehmen Sie sich Zeit für ein ausgewogenes Frühstück. Wenn Sie morgens nicht der große Esser sind, essen Sie eine Banane oder eine kleine Schale mit Porridge und Früchten. Ohne Magenknurren und Bauchgrummeln sind damit schon die wichtigsten Miesepeter für den Start in die Woche gebannt.
  3. Lernen Sie „Nein“ zu sagen. Natürlich geht das nicht immer. Aber oft funken Kollegen und Mitarbeiter mit kleineren Bitten und Anliegen immer wieder in Ihre Arbeitsphasen und so kommen Sie aus dem Rhythmus. Wenn Sie jemand sind, der immer gerne „Ja“ sagt, versuchen Sie mal zu jedem 3. Anliegen „Nein“ zu sagen.
  4. Halten Sie Ordnung – ein sauberer Schreibtisch wirkt oft Wunder. Disziplinieren Sie sich dazu, jeden Abend Ihren Platz aufzuräumen – so startet der nächste Tag gleich viel besser!
  5. Gehen Sie in der Mittagspause eine Runde spazieren. Bringen Sie Ihren Kreislauf in Schwung, genießen Sie die frische Luft und entspannen Ihre Augen nach der vielen Zeit vor dem Bildschirm. Idealerweise nutzen Sie Ihr Smartphone in dieser Zeit ebenfalls nicht.
  6. Meditieren Sie in einer Zwischenpause – das geht z.B. ganz einfach mit der App Headspace!
  7. Freuen Sie sich über die kleinen Erfolgserlebnisse auf Ihrer To Do Liste. Eines der Symptome von Burnout ist mangelnder Antrieb durch das Fehlen von Erfolgserlebnissen – lassen Sie das nicht zu, schaffen Sie Ihre kleinen täglichen Meilensteine. Informieren Sie sich über die Kanban Methode, die Ihren To Dos hier neue Struktur und Ihnen neue Motivation verschafft.
  8. Schlafen Sie im Rhythmus. 90 Minuten sind dabei ein optimaler Schlafrhythmus. Also 6, 7,5 oder 9 Stunden Schlaf pro Nacht sind daher ideal.
  9. Konzentrieren Sie sich auf eine Sache. Falls möglich arbeiten Sie lieber kürzere Perioden konzentriert an einer Aufgabe, anstatt mehrere Stunden zu versuchen 10 verschiedene Aufgaben zu jonglieren.
  10. Nehmen Sie sich Zeit zum Essen. Wenn es Ihr Terminkalender erlaubt, gönnen Sie sich eine Mittagspause. Setzen Sie sich zum Essen hin und genießen Sie Ihre Mahlzeit ohne zu hetzen oder Ihre 5 Minuten Terrine vor dem PC „reinzuschlingen“.

 

Sie wollen mehr für Ihre MitarbeiterInnen machen als Kicker, Smoothies und Co.? Dann schauen Sie mal bei unserem Seminare BGM – Gesunde Unternehmen gestalten mit Arbeitspsychologe und BGM-Experte Dr. Simon Hahnzog vorbei.

Der nächste Termin ist am 15. und 16. Januar 2019 – jetzt Platz sichern! 

 

BGM Gesunde Unternehmen gestalten Seminar Augsburg Business School Augsburg Hamburg München Köln Frankfurt Berlin Stuttgart

Gesunde Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem gesunden Unternehmen sparen ihrem Arbeitgeber nicht nur enorme krankheitsbedingte Kosten ein, sondern sind zudem motivierter, leistungsfähiger und produktiver. In diesem Seminar lernen Sie die vier Wirkungsebenen des gesunden Unternehmens kennen und vertiefen dabei die globale und die individuelle Perspektive der betrieblichen Gesundheit. Was ist Gesundheit und wer ist für sie verantwortlich? Welche Auswirkungen haben krankheitsbedingte Ausfälle auf die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens? Woran lassen sich grundlegenden die Signale (psychischer) Belastungen und Erkrankungen am Arbeitsplatz erkennen und vermeiden? Wie können Sie selbst Ihre Resilienz gegenüber Belastungen im Arbeitsalltag steigern? Weiter Infos finden Sie hier.

 

Nächster Termin: 15. – 16. Januar 2019

 

 

 

Der Trend Lebenslanges Lernen ist ein vielverwendetes Buzzword, dem keiner von uns unabhängig von Branche oder Position auszukommen scheint. Vielfältige Angebote, täglich neue Herausforderungen, eine wachsende Informationsflut durch ständigen Wandel, Veränderung und Entwicklung.

Wir wollen doch eigentlich lieber weniger als noch mehr. Weniger E-Mails, weniger Werbung, weniger – dafür mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge. 

Ich möchte es Ihnen einfach machen. In der neuen Rubrik ABSpotlights stelle ich Ihnen wöchentlich ein aktuelles Managementthema vor. Lassen Sie sich davon inspirieren, alte Probleme zu lösen, neue Herausforderungen anzunehmen oder neue Wege zu finden. Kurz zusammengefasst und knackig formuliert, zeige ich Ihnen interessante Insights aus der Managementwelt und lade Sie dazu ein, neues Wissen zu tanken in einem dazu passenden Power-Seminar, das Sie genau für dieses Thema fit macht.

Ich freue mich, Sie vielleicht bald an der Augsburg Business School persönlich begrüßen zu können!

Herzlich,

 

 

2018-11-07T10:51:04+00:00November 7th, 2018|0 Comments

Leave A Comment

*