…und warum Alexander Meiler an der Steinbeis ABS gerne doziert

Im Gespräch mit der Steinbeis Augsburg Business School erzählt Alexander Meiler darüber, wie wichtig ihm die eigene Haltung im Coaching ist und warum ein Perspektivenwechsel im Coaching neue Einblicke gewährt. Alexander Meiler ist Dozent und Trainer am Steinbeis Kernkompetenzzentrum Trainer, Berater & Coaches.

Steinbeis Augsburg Business School: Herr Meiler, was ist Ihr Themenschwerpunkt an der Steinbeis Augsburg Business School?

Alexander Meiler: Mein Schwerpunkt an der Steinbeis ABS ist das Thema Coaching, insbesondere Triadisches Coaching und Team Coaching sowie Coachingmethoden. An meinem Institut fokussiere ich mich auf Führungskräfte Coaching, Teamentwicklung und Team Coaching, Konfliktmanagement und Supervision.

Steinbeis Augsburg Business School: Was ist das Besondere an Ihrem Training, Herr Meiler?

Alexander Meiler: Zwei Dinge sind mir im Training besonders wichtig:

  1. Meinen Teilnehmern zu vermitteln, dass sie sich bewusst werden müssen, wie wichtig die eigene Haltung im Coaching ist. Die Bereitschaft zu reflektieren ist dafür elementar – es gilt: eigene Muster und auch Fettnäpfchen zu erkennen. Nicht nur als Coach ist das wichtig.
  2. Direkte Anwendbarkeit

Mit meinen Tools und Techniken im Coaching sollen die Teilnehmer direkt handeln können und in die Anwendung kommen.

Steinbeis Augsburg Business School: Herr Meiler, was ist für Sie ausschlaggebend für die Zusammenarbeit mit Steinbeis?

Alexander Meiler: Der Hauptgrund ist für mich ganz klar: Andreas Renner. Wir kennen uns bereits viele Jahre und die Zusammenarbeit war von Anfang an sehr offen, flexibel und unkompliziert. Das weiß ich sehr zu schätzen. Ich war eigentlich von Anfang an in die Augsburg Business School miteingebunden und von Andreas seinen Visionen und Ideen überzeugt.

Steinbeis Augsburg Business School: Was ist das Besondere an den Seminarteilnehmern der Steinbeis Augsburg Business School, Herr Meiler?

Alexander Meiler: Für mich machen die Teilnehmer die Arbeit an der Augsburg Business School erst so richtig spannend. Man trifft in einem Seminarraum auf so unterschiedliche berufliche Kontexte. Der Teilnehmerkreis ist sehr bunt, unterschiedliche Branchen, unterschiedliche Qualifikationen. Das macht die Coaching Seminare sehr lebendig. Außerdem gefällt mir die Gruppengröße bei den Coachingeinheiten, sie ist nicht zu groß, was das gemeinsame Training sehr intensiv macht. Hier kann sich wirklich jeder Teilnehmer einbringen und viel für sich mitnehmen.

Steinbeis Augsburg Business School: Herr Meiler, was erwartet Ihre Teilnehmer im Seminar?

Alexander Meiler: Das Thema Coaching verlangt einen starken Praxisbezug – und das bekommen meine Teilnehmer auch. Nach kurzen Theorieimpulsen gehen wir direkt in die Übung und Anwendung über. Hier gibt es keine vorgegebenen Szenarien oder Beispiel-Fälle, sondern die eigenen Probleme der Teilnehmer. Das garantiert Authentizität und bietet einen echten Mehrwert für die Teilnehmer – sie bekommen viel Inspiration und Input der anderen zur Lösung ihrer Herausforderungen. Die Teilnehmer nehmen dabei abwechselnd beide Rollen ein – die des Kunden und die des Coaches. Dieser Perspektivenwechsel liefert interessante Einblicke für die angehenden Coaches.

Steinbeis Augsburg Business School: Was hat Ihre Teilnehmer bisher am meisten überrascht, Herr Meiler?

Alexander Meiler: Das sind für mich eigentlich zwei Dinge. Begeistert waren die Teilnehmer vom hohen Praxisanteil. Sie bekommen in den Coaching Seminaren tatsächlich sehr viel Raum zum Üben und umfassendes Feedback von mehreren Seiten. Am spannendsten war es aber für die Seminarteilnehmer, sich selbst besser kennenzulernen und sein eigenes Wertesystem noch einmal zu hinterfragen.

Neugierig auf Alexander Meiler? Dann lernen Sie ihn an unserem Kernkompetenzzentrum Trainer, Berater & Coaches in den Seminaren Triadisches Coaching und 33 Coachingmethoden an der Steinbeis Augsburg Business School kennen!

Wer ist Alexander Meiler?

Dozent und Trainer am Kernkompetenzzentrum Trainer, Berater & Coaches der Steinbeis Augsburg Business School

Seminare: Triadisches Coaching, 33 Coachingmethoden; Institutsleiter SCIES

Was sind die beruflichen Highlights von Alexander Meiler?

  • Seit 2017: Trainer und Dozent am Kernkompetenzzentrum Trainer, Berater & Coaches der Steinbeis Augsburg Business School
  • Seit 2008: Institutsleitung & Coach bei SCIES – Institut für Supervision, Coaching und Stresskompetenz
  • Außerdem: Projektmanagement (Versicherungskonzern), Leitende Tätigkeit in einer sozialen Einrichtung, Supervision in Non Profit Organisationen

Welche Qualifikationen erwarb Alexander Meiler?

  • Studium der Sozialpädagogik mit Diplomabschluss (Schwerpunkt: Organisation und Management)
  • Zertifikat systemisches Coaching/Supervisions-Ausbildung, IFW München
  • Ausbildung Lösungsorientierte Kurzzeittherapie
  • zertifizierter Kursleiter Stressmanagement (IFT)
  • NLP Practitioner (Univ.)
  • Zertifizierter Wingwave Coach