Steinbeis ABS Logo weiß

1. INTERIM MANAGEMENT FORUM 2022

EXKLUSIVE EINBLICKE

 TAG 1 

 

Das Get-Together und die Preisverleihung für den Expert of the Year 2022 im Ofenhaus in Augsburg. Hier hat die Jury das beste Interim Management-Projekt des Jahres gekürt – bestehend aus Dr. Dr. Stefan Hohberger, Dr. Harald Schönfeld, und Eckhart Hilgenstock! Es war nicht leicht, unter all den großartigen Leistungen eine Entscheidung zu treffen, aber letztlich haben sich zwei Vorzeige-ManagerInnen durchgesetzt: Dr. Rüdiger Kleinevoß und Ralph-Peter Hanrieder! Dr. Kleinevoß hat ein internationales Großprojekt der Automobilbranche unter Zeitdruck kompetent gehandlet & Herr Hanrieder hat bei einer der größten Gruppen in der Versicherungsbranche ein stabiles Fundament für eine Weiterentwicklung entlang den großen Trends der Zukunft gelegt.

 TAG 2 

 

Das Forum im Technologiezentrum Augsburg. Einige inspirierende Persönlichkeiten hatten die Gelegenheit, sich und ihre Arbeit vorzustellen. Nach dem Frühstück und der Begrüßung standen vor allem folgende Programmpunkte an:

  • Interim – Quo vadis?
    Mit Andreas Renner, Direktor der Steinbeis Augsburg Business School
  • Agil in die Nachhaltigkeit. Mit Dr. Philipp Rodrian, Leiter des Inhouse Programme der Steinbeis Augsburg Business School
  • 5 Interim Management-Projekte und die Lessons Learned im Spotlight
  • Interim Manager – Die Führungskräfte mit Zukunft. Mit Dr. Harald Schönfeld
  • Podiumsdiskussion zum Thema „Die Zukunft des Interim Management: Markt, Chancen und Skills“. Mit Dr. Kleinevoß, Herrn Hanrieder, Dr. Harald Schönfeld und Dr. Philipp Rodrian.

 TAG 2 

 

Das Forum im Technologiezentrum Augsburg. Einige inspirierende Persönlichkeiten hatten die Gelegenheit, sich und ihre Arbeit vorzustellen. Nach dem Frühstück und der Begrüßung standen vor allem folgende Programmpunkte an:

  • Interim – Quo vadis?
    Mit Andreas Renner, Direktor der Steinbeis Augsburg Business School
  • Agil in die Nachhaltigkeit. Mit Dr. Philipp Rodrian, Leiter des Inhouse Programme der Steinbeis Augsburg Business School
  • 5 Interim Management-Projekte und die Lessons Learned im Spotlight
  • Interim Manager – Die Führungskräfte mit Zukunft. Mit Dr. Harald Schönfeld
  • Podiumsdiskussion zum Thema „Die Zukunft des Interim Management: Markt, Chancen und Skills“. Mit Dr. Kleinevoß, Herrn Hanrieder, Dr. Harald Schönfeld und Dr. Philipp Rodrian.

LESSONS LEARNT – 5 PROJEKTE DES INTERIM MANAGEMENT

 

a) Ralph-Peter Hanrieder hat sich als externer Projektleiter bei einem großen Kfz-Versicherer eingesetzt, um eine Vorstudie zur Modernisierung des Werkstattnetzes durchzuführen. Bei einem neunstelligen Betrag und eine potenziell große Auswirkung auf das gesamte Geschäftsmodell hatte er die Gelegenheit, bei einem sehr komplexen Thema mitzuwirken. Wegen dieser Komplexität war sein Ansatz ein hoch stringentes und eng getaktetes Vorgehen – und das konnte er auch empfehlen. Seine Key-Learnings:

Definieren Sie Ihr Alleinstellungsmerkmal und positionieren Sie sich mit dieser Marke.

Greifen Sie so oft wie möglich auf Daten und analytisches Vorgehen zurück.

Machen Sie sich bewusst, wie Sie mit den Menschen zusammenarbeiten möchten und werden Sie Teil des Projektteams.

b) Udo Fichtner hat die Aufgabe erhalten, eine neue HR-Strategie in einem Metall-Unternehmen zu etablieren. Es ging darum, die HR-Funktion und die Prozesse komplett zu erneuern. Dazu gehörten Digitalisierungsmöglichkeiten und KI-Lösungen, um die administrativen Prozesse möglichst zu automatisieren und zu vereinfachen. Seine Key-Learnings:

Der Fachkräftemangel ist real, aber mit einem guten HR-System sind die Auswirkungen eingrenzbar.

Die HR-Leitung muss der Anker und das Bindeglied zwischen all den Unternehmensfunktionen werden.

Standardisierung und Digitalisierung führen sich nicht selbst ein, aber eine nachhaltige Umsetzung kann wichtige Wertschöpfungskapazitäten schaffen.

b) Udo Fichtner hat die Aufgabe erhalten, eine neue HR-Strategie in einem Metall-Unternehmen zu etablieren. Es ging darum, die HR-Funktion und die Prozesse komplett zu erneuern. Dazu gehörten Digitalisierungsmöglichkeiten und KI-Lösungen, um die administrativen Prozesse möglichst zu automatisieren und zu vereinfachen. Seine Key-Learnings:

Der Fachkräftemangel ist real, aber mit einem guten HR-System sind die Auswirkungen eingrenzbar.

Die HR-Leitung muss der Anker und das Bindeglied zwischen all den Unternehmensfunktionen werden.

Standardisierung und Digitalisierung führen sich nicht selbst ein, aber eine nachhaltige Umsetzung kann wichtige Wertschöpfungskapazitäten schaffen.

c) Urs Affolter wurde als Interim-CFO bei einem in Schieflage geratenen Maschinenbau-Unternehmen eingesetzt. Dabei hat sich eine ganze Reihe von Problemen offenbart – vor allem haben die ProjektleiterInnen sehr langfristig gedacht, dadurch waren Umsatzreports teilweise widersprüchlich oder sogar mangelhaft und auch das Reporting gestaltete sich eher bruchstückhaft als hilfreich. Zudem gab es in dem Unternehmen praktisch keine Teamleitung. Die Mitarbeitenden arbeiteten alle direkt für den CFO. Seine Key-Learnings:

Arbeiten Sie motiviert und mit einer positiven Einstellung mit dem Team zusammen.

Geben Sie Ihr eigenes Know-How in Form von konkreten Lösungswegen weiter.

Scheuen Sie sich auch nicht davor, Know-How, das Ihnen oder dem Team fehlt, in Form externer Arbeitskräfte reinzuholen.

d) Für Raimund Strupp stand die Modernisierung von ca. 650 Fahrzeugen im Personennahverkehr an. Das Ziel? Die Lebensdauer der Fahrzeuge um jeweils 15-20 Jahre zu verlängern. Das bedeutete ca. 150 Einzelmaßnahmen, die er – angepasst auf die Vielschichtigkeit des Projekts – mit einer vielseitigen Lösung gemanaget. Es ging hierbei um eine in kurzer Zeit geplante Transformation in einem aktiven Betrieb. Seine Key-Learnings:

Verschaffen Sie sich so schnell, wie möglich, einen Überblick über die Lage.

Bauen Sie das Projektteam und das neue System konsequent und nachhaltig auf.

Bewahren Sie in möglichst jeder Situation einen kühlen Kopf.

d) Für Raimund Strupp stand die Modernisierung von ca. 650 Fahrzeugen im Personennahverkehr an. Das Ziel? Die Lebensdauer der Fahrzeuge um jeweils 15-20 Jahre zu verlängern. Das bedeutete ca. 150 Einzelmaßnahmen, die er – angepasst auf die Vielschichtigkeit des Projekts – mit einer vielseitigen Lösung gemanaget. Es ging hierbei um eine in kurzer Zeit geplante Transformation in einem aktiven Betrieb. Seine Key-Learnings:

Verschaffen Sie sich so schnell, wie möglich, einen Überblick über die Lage.

Bauen Sie das Projektteam und das neue System konsequent und nachhaltig auf.

Bewahren Sie in möglichst jeder Situation einen kühlen Kopf.

e) Stefan Gertz hat sich in seinem Interim-Management-Projekt für Nachhaltigkeit stark gemacht. Sein Kunde waren die Stadtwerke und dabei hatte er eine Vielzahl von Faktoren zu berücksichtigen, darunter Hunderte von Kontakt- und Einflusspunkten. Es ging hier um ein stark hierarchisch organisiertes Unternehmen. Die Herausforderung war also, die Mitarbeitenden zukünftig mitzunehmen. Seine Lösung war also, den Klimaschutz zum Geschäftsmodell machen, sowie die Entwicklung einer detaillierten Roadmap. Seine Key-Learnings:

Nutzen Sie bestehende Strukturen und Synergie-Effekte für Ihren Change.

Erzeugen Sie mit Fakten eine intrinsische Motivation beim Projektteam.

Helfen Sie dem Unternehmen, sich bei der Transformation an den eigenen Werten zu orientieren.

e) Stefan Gertz hat sich in seinem Interim-Management-Projekt für Nachhaltigkeit stark gemacht. Sein Kunde waren die Stadtwerke und dabei hatte er eine Vielzahl von Faktoren zu berücksichtigen, darunter Hunderte von Kontakt- und Einflusspunkten. Es ging hier um ein stark hierarchisch organisiertes Unternehmen. Die Herausforderung war also, die Mitarbeitenden zukünftig mitzunehmen. Seine Lösung war also, den Klimaschutz zum Geschäftsmodell machen, sowie die Entwicklung einer detaillierten Roadmap. Seine Key-Learnings:

Nutzen Sie bestehende Strukturen und Synergie-Effekte für Ihren Change.

Erzeugen Sie mit Fakten eine intrinsische Motivation beim Projektteam.

Helfen Sie dem Unternehmen, sich bei der Transformation an den eigenen Werten zu orientieren.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

KOSTEN SPAREN DURCH PE OUTSOURCING

Wie eine Akademie Ihrer Strategie ein Gesicht gibt und Kosten spart

IHR FOOTPRINT
Zeigen Sie innovative Ansätze der Unternehmenstransformation durch eine Akademie.

TECHNOLOGISCHE KOMPETENZ
Entlasten Sie die Personalabteilung administrativ dank Shared Service Center: Seminarmanagement, Kommunikation und Bildungscontrolling in zuverlässige Hände geben.

IHR STECKENPFERD
Nutzen Sie 20 Jahre Beratungs- und Konzeptionsexpertise im Thema Weiterbildung.

Erfahren Sie hier mehr zur Inhouse Akademie

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER DIE MÖGLICHKEITEN, IHRE EXPERTISE AUSZUWEITEN:

Hier geht’s zum Zertifikatskurs Interim Manager
Hier geht’s zum Zertifikatskurs Restrukturierungsberater
Hier geht’s zum zertifizierten Personalentwicklungsexperten
Hier geht’s zum ZERTIFIKATSKURS Change Manager

ERFAHREN SIE MEHR ÜBER EINE PARTNERSCHAFT MIT UNS:

Möchten Sie PE-Outsourcing betreiben? Dann klicken Sie hier
Myme Logo
mYme – unsere Berater-, Coaches- und Trainerplattform

/// WO SIND WIR ZUHAUSE?

Steinbeis Weiterbildung

/// Sie benötigen weitere Informationen zum Interim Management Forum? Gerne helfen wir weiter!

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Tel.: +49 821 650 842 80

Email: info(at)steinbeis-ifem.de

Zu unseren FAQ