DIE CHANGE MANAGEMENT KARTEN ZUM DOWNLOAD

JETZT DIE GRÖßTEN CHANGE MANAGEMENT TIPPS KOSTENFREI HERUNTERLADEN
UND VON DER ERFAHRUNG UNZÄHLIGER EXPERTEN PROFITIEREN
JETZT KOSTENFREI HERUNTERLADEN

SEITENÜBERSICHT

  1. Was sind die Change Management Karten der Steinbeis ABS?
  2. Welche Fragen Stellen sich in einem optimalen Change Prozess?
  3. Welche 5 Fehler sollten Sie in Change Projekten vermeiden?
  4. Weiterbildungen am Institut für Change Management
  5. Download der Change Management Karten
Change Management Karten Steinbeis, Seminare Steinbeis, Zertfikatskurs Steinbeis, Fortbildung Management, Schulungen Steinbeis in München, Hamburg, Berlin, Frankfurt, Hannover, Stuttgart, Köln, Bonn München, Augsburg, Wolfsburg, Kiel, Bremen, Essen, Dortmund, Düsseldorf, Nürnberg, Leipzig Change Management Karten Stichpunkte

WAS SIND DIE CHANGE MANAGEMENT KARTEN DER STEINBEIS AUGSBURG BUSINESS SCHOOL?

Jedes Unternehmen kennt gescheiterte Change-Projekte. Wie also können Sie Ihr nächstes Change-Projekt angehen? Wie können Sie es strukturiert und ohne Abwege zum Ziel führen?

Sie möchten Veränderungen zielsicher managen und Widerstände frühzeitig lösen? Sie möchten die neusten Tools und Methoden anwenden können?

Unsere renommierten Change-Berater haben lange Berufserfahrung in den verschiedensten Bereichen. Mit Ihrer Hilfe hat die Steinbeis Augsburg Business School die „Change Management Karten“ erstellt – Die hilfreichsten Change Management Tipps aus der Erfahrung unzähliger Experten und aus über 400 Change Projekten, komprimiert auf handliche Karten im PDF Format. Alleine mit diesem kostenfreien Tool können Sie Ihre Change Prozesse bereits auf das nächste Level heben.

Change Karten jetzt herunterladen

/// INTERVIEW MIT ANDREAS RENNER

LEITER DER AUGSBURG BUSINESS SCHOOL

WELCHE FRAGEN STELLEN SICH IM OPTIMALEN CHANGE-PROZESS?

Planung – Achten Sie besonders darauf, Stakeholder (m/w/d) einzubinden.

  • Wer ist motiviert im Change mitzuwirken?
  • Wer hat die Macht, den Prozess zu torpedieren?
  • Wer hat Einfluss auf die Meinung von anderen?

Verkündung – Vergessen Sie nicht, die Antworten auf die folgenden Fragen in Ihre Kommunikation einzubauen:

  • Was passiert, wenn der Prozess nicht in die Praxis umgesetzt wird?
  • Was können wir durch den Change erreichen?
  • Welche Erfolge haben andere schon mit einem ähnlichen Veränderungsprojekt erzielt?

Widerstand – Ohne Antworten auf diese Change Fragen können Sie auch russisches Roulette spielen…

  • Wer soll AnsprechpartnerIn bei Fragen, Bedenken und Kritik der Mitarbeitenden sein?
  • Wie wollen Sie Flurfunk in den Griff bekommen?
  • Was sind die wichtigsten Bedenken, mit denen Sie bei dem Change rechnen, und wie antworten Sie darauf?

Tal der Tränen – Ihre Antworten werden in der dunkelsten Stunde des Change-Projektes Gold wert sein.

  • Wo können Sie erste Quick Wins erzielen?
  • Was ist ihr Plan B, wenn die angedachten Erfolge ausbleiben?
  • Welche Stakeholder (m/w/d) können auch in kritischen Phasen positiven Einfluss ausüben?

Neuer Alltag – Ihre Antworten können die Effektivität des Change Management um bis zu 50% erhöhen!

  • Welche Anreize können Sie setzen?
  • Welche Kompetenzen müssen entwickelt werden?
  • Was können Sie tun, um kontinuierliche Verbesserung sicherzustellen?

DIE 5 GRÖßTEN FEHLER IN CHANGE-MANAGEMENT-PROJEKTEN

„Das ziehen wir schnell durch“. Für den optimalen Change-Prozess rechnen Sie mit mindestens einem Jahr für Ihre Maßnahmen, bis sich der neue Alltag verstetigt hat.

Sensibilisieren Sie das Management, neue Themen nicht zu früh in die Organisation zu tragen. Oft weiß das Management schon frühzeitig über Change-Themen-Bescheid und ist bereits durch die Change-Kurve gegangen.

Sorgen Sie in Ihrem Change Management für klare AnsprechpartnerInnen, schaffen Sie Kommunikationskanäle, wo Beteiligte ihren Widerstand äußern können, und antizipieren Sie mögliche Themen.

100% Zustimmung werden Sie auch mit dem weltbesten Change Management nicht erreichen. Verfallen Sie also nicht in eine sozialistische Planwirtschaft, indem Sie einen 4-Jahres-Plan aufstellen und mit 100% Zustimmung rechnen. Gehen Sie marktwirtschaftlich vor und fangen Sie in Ihrem Change-Prozess mit den StakeholderInnen an, die mitmachen wollen. Nehmen Sie durch Erfolgsgeschichten weitere StakeholderInnen mit. Auch ein neues Produkt wird nicht am ersten Tag von allen möglichen KundInnen gekauft…

Stellen Sie sicher, dass immer wieder der Nutzen des Change kommuniziert wird und das klar dargestellt wird, was passiert wenn der Change-Prozess nicht umgesetzt wird.

JETZT ZERTIFIZIERTER CHANGE MANAGER (M/W/D) WERDEN

/// DIE ZERTIFIKATSKURSE AM INSTITUT FÜR CHANGE MANAGEMENT

Lassen Sie sich zu Ihrer individuellen Change-Weiterbildung beraten. Wir erzählen Ihnen gerne mehr über Privatzahler- und Alumni-Rabatte, über die Zufriedenheitsgarantie oder über mögliche Individualisierung, falls Sie im Zertifikatskurs Change Management ein Seminar tauschen möchten.

Certified Change Manager
CERTIFIED EXPERT OF CHANGE MANAGEMENT (M/W/D)
Certified Expert of Digital Management
CERTIFIED EXPERT OF DIGITAL CHANGE MANAGEMENT (M/W/D)
Certified Innovation Manager
CERTIFIED EXPERT OF INNOVATION MANAGEMENT (M/W/D)
Restrukturierungsberater, Weiterbildung Restrukturierungsberater, Restrukturierungsberater Seminar, Restrukturierungsberater Steinbeis, Sanierung und Restrukturierung, Augsburg, München, Stuttgart, Leipzig
ZERTIFIZIERTER RESTRUKTURIERUNGSBERATER (M/W/D)

LADEN SIE DIE CHANGE MANAGEMENT KARTEN KOSTENLOS HERUNTER