Liebe Teilnehmende, liebe Interessenten, liebe Partner und Dozierende,

wir hoffen, Ihnen und Ihren Familien geht es gut und sind bei bester Gesundheit.

Diese Zeiten sind für uns alle herausfordernd. Vielfältige Probleme im Alltag, im Job und im Privatleben stellen uns alle auf eine Geduldsprobe.

Auch wir diskutieren regelmäßig mit kühlem Kopf, Verstand und Dialog mit den Teilnehmern/-Innen und Kollegen die Durchführbarkeit der Seminare.

Harte Hygienevorschriften, rigorose Abstandsregelungen mit 2 m distanzierten Tischen, keine geöffneten Restaurants, harte Einreisebeschränkungen, geschlossene Hotels bis mindestens 30. Mai 2020 und immer wieder Neuerung von behördlichen Auflagen erschweren die Durchführung von unseren Seminaren in gewohnter Qualität und Unbeschwertheit.

Unsere Seminarqualität lebt neben den inhaltlichen Themen vom aktiven Dialog und Austausch während des jeweiligen Themen-Blocks und vor allem in Pausen, Gruppenarbeiten oder bei einem gemeinsamen Kaffee.

Der Wunsch nach Präsenzveranstaltungen trifft dabei auf die Unsicherheit sich mit anderen Teilnehmern zwei Tage lang in einem Raum aufzuhalten.

Ein Seminar mit 2m Abstand, Mundschutz und vorheriger Anreise aus ganz Deutschland in der Bahn sind für viele keine Vorstellung eines angenehmen Lernraums.

Wir sehen derzeit noch keine guten Vorrausetzungen für eine Durchführung von Präsenzveranstaltungen. Dennoch prüfen wir jedes Seminar einzeln und entscheiden nach besten Gewissen, welche Vorgehensweise die beste für unsere Teilnehmenden ist.

Wir gehen derzeit davon aus, dass bis Ende Juli kaum Präsenzveranstaltungen durchführbar sein werden.

Gerne halten wir Sie auf dem Laufenden.

Wir danken im Voraus für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen weiterhin viel Gesundheit und Geduld!